Weastra strategic consulting partnerBusiness consulting services
CEE_bulgarien_map

Generelle Daten Bulgarien

Offizieller Name:Republik Bulgarien (Republika Bulgaria)
Fläche:110 879 km2
Hauptstadt:
(und größte Stadt)
Sofia
Bevölkerung:7,4 Mio.
Urbanisierung:71%
Alphabetisierungsrate, total Erwachsene:98.2% (% Menschen älter als 15 Jahre)
Währung:Bulgarien Lev - 1 EUR = 1.95557 BGN (September, 2011)
Nachbarstaaten:Griechenland, Mazedonien, Rumänien, Serbien, Türkei
Städte:
(Bevölkerungszahl)
Inhabitants in major towns of Bulgaria
Mitgliedschaften:Europäische Union, NATO, die Vereinten Nationen, Europarat, Welthandelsorganisation, OSZE, Schwarzmeer - Wirtschaftskooperation
Naturschätze:Bauxit, Kupfer, Zink, Bismut, Mangan, Steinsalz, Gips, Kaolin und Marmor. kleinere Vorkommen an Eisen, Gold, Silber, Uran, Chrom und Nickel


Makroökonomisches Profil Bulgarien

BIP:73, 9029 Milliarden EUR (2010)
Durchschnittslohn:342 EUR pro Monat (2010)
Steuern:Körperschaft 10%
BIP Zusammensetzung:GDP composition
Top Exportprodukte:Top export products
Top Exportpartner:Top export partners
Doing Business 2011:Rang: 51, Veränderung im Rang: -7


Makroökonomische Entwicklung Bulgarien

Finden Sie mehr Informationen über die Entwicklung in Bulgarien. Bitte herunterladen Sie die PDF-Dokument Bulgaria’s macroeconomic development (PDF Dokument 0.29 MB) und finden Sie weitere Gründe zur Investition in Bulgarien


Why to invest in Bulgaria

Bulgarien


Republika Bulgaria



Haben Sie gewusst… ?


…dass Bulgarien das Land ist, welches rund die Hälfte des weltweiten Rosenöls produziert. Rosenöl ist ein wichtiger Bestandteil vieler Parfums.


4 gute Gründe zur

Investition in Bulgarien


Schnelle Aufholjagd: Bulgariens Bruttoinlandsprodukt verzeichnete eine jährliche Wachstumsrate von durchschnittlich über 6,2% zwischen den Jahren 2004 und 2008, was die positiven Auswirkungen der Europäischen Integration des Landes deutlich widerspiegelt. Zudem sind die Prognosen für das Wachstum in den Krisenjahren nicht ganz so betrübend wie für andere Staaten in der CEE Region – ein BIP-Wachstum von 1,6% für 2009 und -0,1% für 2010. Die staatliche Verschuldung konnte in den Jahren 2004 bis 2008 von 38% auf 14% gesenkt werden, was für die nachhaltige Entwicklung der Wirtschaft Bulgariens spricht. Die relativ hohe Inflation von 12% im Jahr 2008 wurde durch die einsetzende Krise gebremst.

Niedrigste Lohnkosten in der EU: Bulgariens Bevölkerung im arbeitsfähigen Alter umfasst rund 4.8 Millionen. Viele Bulgaren sind gut ausgebildet in technischen Berufen, in Medizin, Wirtschaft und in den Naturwissenschaften. Der Großteil der Bevölkerung verfügt über Sekundäre Ausbildung in einem technischen Lehrberuf. Die hohe Fähigkeit der Arbeitskräfte und die niedrigsten Lohnkosten in der EU sind ebenfalls schlagkräftige Argumente für ausländische Firmen, die zu ihrer Geschäftsentwicklung zunehmend in Bulgarien Investitionen tätigen.

Kein Steuerparadies – und trotzdem attraktive Steuersätze: Bulgarien ist steuertechnisch zweifellos eines der attraktivsten EU Staaten überhaupt; dies dank einer 10% Körperschaftssteuer, einer Umsatzsteuer-Befreiung auf den Import von Anlagegüter für Investitionsprojekte über € 5 Millionen und Doppelsteuerungsabkommen mit 61 Ländern weltweit.

Attraktive Assets: Das Land, welches von einem relativ niedrigen makroökonomischen und preislichen Niveau aus zu anderen EU Staaten aufschließt, kann heute trotz allem immer noch als relativ billig bezeichnet werden. Daher stoßen Investoren in Bulgarien auf ausgezeichnete Anlage- und Geschäftsmöglichkeiten.