Weastra strategic consulting partnerBusiness consulting services
Business news from and about weastra and its market

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005


OECD-Ranking: Slowakei neu auf niedrigster Risikostufe

25. February, 2009

Die Slowakei ist neben Tschechien und Slowenien das dritte Land in Mittel- und Osteuropa, welches so positiv klassifiziert wird hinsichtlich seiner Bonität – sprich Zahlungsfähigkeit und Kreditwürdigkeit.

Ein Grund für die positive Neueinstufung der Slowakei durch die OECD Arbeitsgruppe für Länderiskio ist unter anderem die Einführung des Euro auf Anfang Jahr. In den letzten zehn Jahren seit 1999 wurde die Slowakei somit stetig von Stufe 4 (von insgesamt 8) bis auf heute 0 herabgesetzt – die Slowakei muss sich somit dem Vergleich mit Westeuropäischen Märkten bezüglich Kreditwürdigkeit und Investitionsfreundlichen Rahmenbedingungen noch weniger scheuen. Die Länderklassifikation hat zudem direkte Auswirkung auf die Prämien der Exportkreditversicherungen bei Hermes (im Falle Deutschlands). Anders sieht es betreffend der Neueinstufung anderer CEE Ländern aus, die aufgrund der erhöhten Risiken durch die weltweite Wirtschaftskrise schlechter beurteilt wurden: Bulgarien (von 3 auf 4), Ungarn (von 3 auf 4) und Ukraine (von 5 auf 6) wurden um je 1 Stufe herabgesetzt. Unverändert blieben die Märkte Tschechien (0), Polen (2) und Rumänien (3). Die Zahlen zu weiteren Ländern Mittel- und Osteuropas sind direkt auf der Homepage der OECD zu finden.